Allgemein

Hier legen sie wichtige Parameter ihres Betriebes wie Sprachen, Währung, MwSt, Abholung / Zustellung und Trinkgeld fest.


Währung:

Ändern Sie hier die, für Ihr Land gültige Währung.

Voreingestellt wird die Landeswährung, wo Sie sich bei der Registrierung befinden.


Standard QR-Code:

Wählen Sie hier den QR-Code aus, auf den Ihre persönliche Web-Adresse z.B.<i> oido.me/gasthof-zum-hirschen</i> verweisen soll.

Wählen Sie Speisekarte ohne OIDO-Abo oder einen der anderen, z.B. Take-Away, wenn Sie bereits OIDO-Abonnent sind.

Belassen Sie hier die Grundeinstellung, bis Sie sich mit QR-Codes vertraut gemacht haben.


MwSt. & Steuern:

Geben Sie hier Ihre UStID ein, z.B. DE 12345678.

Die UStID wird auf dem Kundenbeleg ausgegeben.


MwSt Standardsatz:

Ändern Sie hier den gültige MwSt Satz. OIDO stellt automatisch den MwSt-Satz des Landes ein, in dem Sie sich bei Registrierung befinden.

Jede Änderung des MwSt Satzes wird für eventuelle Anfragen der Finanzbehörden protokolliert.


Zusätzliche MwSt-Sätze:

Fügen Sie hier zusätzliche MwSt-Sätze ein und benennen Sie nach der jeweiligen Produktgruppe, z.B. wenn es In Ihrem Land unterschiedliche MwSt-Sätze für Versand oder Getränke oder Essen gibt.

Jede Änderung des MwSt Satzes wird für eventuelle Anfragen der Finanzbehörden protokolliert.


Trinkgeld:

Erlaube Trinkgeld: Aktivieren Sie diese Option, damit der Kunde bei Bezahlung Trinkgeld geben kann.

Voreinstellung Trinkgeld: Legen Sie den Prozentsatz des vorgeschlagenen Trinkgels fest. Ihr Kunde kann vor Bezahlung den Prozentsatz ändern.

MwSt-pflichtiges Trinkgeld: Legen Sie fest, ob in Ihrem Betrieb das Trinkgeld MwSt-plichtig ist.

Jede Änderung des MwSt Satzes wird für eventuelle Anfragen der Finanzbehörden protokolliert.


Bestellung & Bestellprozess:

Benachrichtigt, wenn ein Auftrag länger als 10 min nicht bearbeitet wurde:

Legen Sie fest, ob und wer eine Mail bekommen sollen, wenn eine Bestellung länger als 10 Min unbearbeitet ist. Die Standard-Zieladresse ist die bei der Registrierung eingegebene Mail-Adresse.

Ziel-E-Mail-Adresse: Geben Sie eine alternative Mail Adresse für die Benachrichtigung unbearbeiteter Bestellungen ein, z.B. im Hotel: roomservice@ihr-hotel.de


Einstellung offen/geschlossen

Bei der Einstellung 'Geschlossen' wird die Speisekarte immer ohne Bestell + Bezahlfunktion angezeigt.

Wir haben geschlossen Notiz

Wenn geschlossen aktiviert ist, wird dieser Text wird auf der Online-Speisekarte angezeigt. Nützlich ist hier die Angabe Ihrer Öffnungszeiten.


Abholung/Zustellung

Wenn Sie Zustellung erlauben ankreuzen, wird auf der Speisekarte ein Formular für die Lieferadressen eingeblendet.


Lieferzeit

Der hier eingegebene Text gilt für alle QR-Codes/Links. Er erscheint auf der Bestell-Bestätigungsseite.

Bei starkem Betrieb kann es sinnvoll sein, eine Textnachricht an Ihre Kunden über mögliche Verzögerungen einzugeben.

Sie können auf jedem einzelnen QR-Code eine individuelle Nachricht eingeben. Diese Eingabe überschreibt die generelle Lieferzeit-Nachricht.


Spracheinstellungen

Wählen Sie Ihre Sprachen für den Produktkatalog / Speisekarte aus. Die Speisekarte passt sich, falls verfügbar, automatisch an die eingestellte Sprache des Nutzer-Smartphones an.

Empfehlung: Legen Sie die Speisekarte zunächst nur in Ihrer Standardsprache an und fügen Sie die Übersetzungen erst nachträglich andere Sprache hinzu.

Mit dem OIDO-Sprachentool zeigen Sie z.B. Ihrem Kunden die deutsche Speisekarte in Niederländisch an, der französische Koch sieht auf dem Küchentablett die Bestellung in seiner Sprache während die Bar die Getränkebestellungen auf Deutsch sieht.

Standardsprache

Die Standardspracheneinstellung definiert die Anzeigesprache, falls ein Kundentelefon in einer, in Ihrem Produktkatalog nicht verfügbaren Sprache eingestellt ist. Ihr Kunde hat die Möglichkeit, mit Hilfe der Sprachwahlknöpfe eine der verfügbaren Sprachen auszuwählen.

Ist z.B. ein Kundentelefon auf Chinesisch eingestellt, wird Ihr Produktkatalog in der Standardsprache dargestellt.

Automatische Übersetzungen aktivieren

OIDO nutzt die KI der Übersetzungssoftware Deepl. Sie können mit der Aktivierung Ihren kompletten Produktkatalog in die ausgewählten Sprachen übersetzen und aktuell halten.

Eine automatische Übersetzung ist nie 100% fehlerfrei.

Die KI benötigt etwa 15 Minuten um Ihren kompletten Produktkatalog / Speisekarte zu übersetzen.

Die automatischen Übersetzungen werden nur in der Kundenansicht angezeigt. Sie werden nicht in die Sprachfelder der Bedienoberfläche eingetragen.

Empfohlenes Vorgehen:

  • Schritt 1: Erstellen Sie Ihren Produktkatalog oder Ihre Speisekarte in Ihrer Standardsprache.

  • Schritt 2: Schalten Sie die automatische Übersetzung ein.

  • Schritt 3: Geben Sie der KI von Deepl.com etwa 15 Min. Zeit, die Übersetzungen zu generieren.

  • Schritt 4: Korrigieren manuell eventuelle Fehlübersetzungen in den Einstellungen des jeweiligen Produkts.

Die automatischen Übersetzungen werden nur in der Kundenansicht angezeigt. Sie werden nicht in die Sprachfelder der Bedienoberfläche eingetragen.

Die KI übersetzt nur die Texte und die Änderung der Texte der ausgewählten Standardsprache. Vorhandene Eintragungen in den mehrsprachigen Eingabefeldern werden von der Übersetzungs-KI nicht verändert und haben immer Vorrang.

Überprüfen Sie bei nachträglicher Änderung der Standardsprache unbedingt alle Textfelder der Produkte im Produktkatalog um eventuelle ungewollte Überbleibsel auszuschließen.

Mehrsprachige Eingaben verbergen

Aktivieren Sie die Mehrsprachige Eingabe nur, wenn Sie die Felder in mehreren Sprachen editieren wollen.

Last updated